Ministerpräsident beehrt Zwickauer Handwerker

Neujahrsempfang Auszeichnung und hoher Besuch bei der Kreishandwerkschaft

Zwickau. 

Zwickau. Als bewegend und erfolgreich, so beschrieb Kreishandwerksmeister Lothar Winter das Jahr 2018 für die 22 Innungen der Kreishandwerkschaft Zwickau.

"Herausforderungen sind unsere Spezialität. Wir werden sie auch 2019 meistern", so der Kreishandwerksmeister, der zum Neujahrsempfang den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer begrüßen durfte, der nach seiner Rede, die viel Zuspruch bei den rund 80 Gästen fand auch noch Rede und Antwort für die Fragen stand, die den Handwerkern zurzeit unter den Nägel brennen.

Deutschlands beste Lackiererin heißt Maxi Vogell

So wie beispielsweise der Wegfall der Meisterpflicht in einigen Handwerksberufen. Kretschmer, der selbst zuerst Büroinformationselektroniker gelernt hat, auf dem zweiten Bildungsweg Abitur gemacht und danach studiert hat, sagte: "Wir bieten Berufsorientierung an Gymnasien und Oberschulen an. Wir wollen, dass die jungen Leute sich nicht nur auf das Studium fokussieren, sondern dabei herausfinden: was sie wirklich machen wollen und was sie dazu brauchen".

Eine, die ganz genau, weiß, was sie machen will, ist die Zwickauerin Maxi Vogel. Deutschlands beste Lackiererin wurde auf der Bühne von Kretschmer geehrt. Der nächste Höhepunkt für die Handwerker steht am 14. März an. Dann findet die Gesellenfreisprechung nach dreieinhalb Jahren Ausbildung statt.