Mit 2,28 Promille: 35-Jähriger verursacht Unfall beim Einparken

Polizei Mögliche Beschädigung von drei weiteren PKW wird geprüft

Werdau. 

Werdau. Nach einem Zeugenanruf, dass ein Fahrzeug entgegengesetzt der Einbahnstraße im Bereich des Johannisplatzes fuhr und im Anschluss beim Einparken gegen ein anderes Fahrzeug stieß, stellten die Beamten des Polizeireviers Werdau gestern Abend gegen 21.15 Uhr den 35-jährigen Fahrer eines VW Caddy fest. Dieser stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss, der Alkomattest ergab einen Wert von 2,28 Promille. An dem beschädigten PKW Daimler-Benz entstand ein geringer Sachschaden. Da am Unfallort drei weitere beschädigte Fahrzeuge festgestellt wurden, muss im Nachgang noch geprüft werden, ob auch diese auf das Konto des alkoholisierten Mannes gehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!