• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mit 3 Promille: 37-Jähriger fährt ungebremst auf Taxi und flüchtet

Unfall Taxifahrer bei Kollision leicht verletzt

Zwickau. 

Zwickau . Ein 57-jähriger Taxifahrer befuhr gegen 16.35 Uhr mit seinem PKW Mercedes die Reichenbacher Straße stadtauswärts. An der Neuplanitzer Straße wollte er nach links abbiegen. Da die Ampel auf rot stand musste er anhalten. Der Fahrer eines nachfolgender PKW Seat beachtete dies nicht und fuhr ungebremst auf das stehende Taxi. Der Taxifahrer wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro. Nachdem beide Fahrzeugführer zunächst aus ihren Autos ausgestiegen waren, stieg der Seat-Fahrer wieder in seinen PKW und entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle.

Beamte stellen den Flüchtigen

Der schwarze Seat Leon flüchtete über die Olzmannstraße in Richtung Marienthal, wo er wenig später durch eine Streife der Wachpolizei festgestellt werden konnte. Der 37-jährige Fahrer hatte eine Atemalkoholkonzentration von 3 Promille. Außerdem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Auf seiner Flucht soll er im Bereich der neu gebauten Straße zur JVA-Baustelle einen Mann und ein Kind gefährdet haben, so dass sie vor dem PKW zur Seite springen mussten. Der Zentrale Verkehrsunfalldienst bittet diesen Mann, sich als Zeuge zu melden unter der Telefonnummer 03765 500.