Mit 78 zweimal Landesmeister

Sportlerehrung 97 Zwickauer Sportler und Mannschaften ausgezeichnet

Bereits zum 19. Mal zeichnete die Stadt Zwickau am Montag erfolgreiche Zwickauer Sportler, Mannschaften sowie Sportfunktionäre aus. Langjährige verdienstvolle Vereinsfunktionäre erhielten im Haus der Sparkasse den Ehrenbrief der Stadt Zwickau. Insgesamt 97 Einzel-Sportler und Mannschaften wurden mit der Sportplakette in Gold, Silber oder Bronze geehrt.

Die Grundlage hierfür bildeten ihre Leistungen auf den verschiedensten Ebenen in den zurückliegenden zwölf Monaten. Ältester ausgezeichneter Sportler war der 78-jährige Schwimmer Heinz Langer. Er wurde für seine Leistung als zweifacher Landesmeister im Schwimmen mit der Sportplakette in Bronze ausgezeichnet. Langer meinte sichtlich erfreut: "Ich habe in meinem Sportlerleben schon viele Ehrungen erhalten. Aber ich freue mich immer wieder, wenn ich bei der Sportlerehrung der Stadt dabei bin." Oberbürgermeisterin Pia Findeiß meinte nicht ohne Stolz: "Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Zwickau als Sportstadt eine Vielzahl von Ausnahmeathleten aufweisen kann." Vor allem im Kinder- und Jugendbereich leisten die Zwickauer Sportvereine eine gute Nachwuchsarbeit. Insgesamt treiben im Einzugsbereich der Stadt über 13.000 Menschen in über 100 Vereinen Sport. Das es auch in Zukunft so weiter gehen wird, betonte Pia Findeiß unter anderem mit einem Verweis auf die Vorhaben der Stadt in nächster Zeit, wie das neue Stadtbad, das neue Fußballstadion, die Sanierung des Westsachsenstadions zu einer Sportstätte für den Vereins- und Breitensport.