Mit dem Drahtesel durch die Muldenstadt

Freizeit Zwickau lädt zum Erkunden der Stadt ein

mit-dem-drahtesel-durch-die-muldenstadt
Treffpunkt der "Radler" auf dem Hauptmarkt in Zwickau mit der Oberbürgermeisterin Pia Findeiß. Foto: msz/Alfredo Randazzo

Zwickau. Die Stadt auf dem Drahtesel zu erkunden, eröffnet völlig neue Perspektiven. Ähnlich wie Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß dachten einige Muldestädter. Das Interesse war groß. Die vorgegebene Teilnehmerzahl von 30 Personen war bald erreicht.

Zukünftig soll häufiger geradelt werden

Gut gelaunt ging es 17 Uhr vor dem Rathaus los. Weiter ging es in die Nordvorstadt bis zur Gefängnisbaustelle in Marienthal. Die Aktion war eine Premiere und zugleich der Test für eine etwas andere Art von Einwohnerversammlung.

Während der Tour sollten zudem auch Problemstellen für Radfahrer in Zwickau ausgemacht werden. Die Radler konnten so auch gleich an Ort und Stelle Wünsche und Verbesserungsvorschlage äußern.

Bald jedes Jahr?

Die Idee zu dieser Tour wurde von Teilnehmern der Einwohnerversammlung im November angeregt. Die Rathauschefin konnte sich angesichts des Interesses vorstellen, einmal im Jahr eine derartige Radtour durch Zwickau anzubieten.

"Ich möchte den interessierten Bürgern einerseits zeigen, was wir im Rahmen unserer Arbeit am Radverkehrskonzept bereits geschafft haben. Auf der anderen Seite werden wir auf unserer Fahrt aber auch Abschnitte passieren, an denen noch Handlungsbedarf besteht", sagte die Oberbürgermeisterin zu Beginn der Tour. Keiner zeigte während der Tour Schwächen, alle traten flott in die Pedalen.