Mit dem Fahrrad die Welt erkunden

Messe "Reise & Freizeit" bietet Reisetipps aus erster Hand in der Stadthalle

mit-dem-fahrrad-die-welt-erkunden
Mit dem Fahrrad entlang der Atlantikküste im Süden Irlands. Foto: Messe Zwickau

Zwickau Hüttenwirt Heinz Leitner von der Zwickauer Hütte bei Pfelders in Italien ist seit Jahren ein regelmäßiger Gast bei der Zwickauer Reisemesse "Reise & Freizeit" im Januar.

Der Südtiroler hat auch vom 13. bis 15 Januar in der Zwickauer Stadthalle wieder zahlreiche Tipps für Touren in seiner Heimat im Angebot und sicherlich auch wieder Kostproben von den kulinarischen Spezialitäten seiner Region dabei. Viele Wanderfreunde aus Zwickau und Umgebung genießen in den Sommermonaten die Südtiroler Gastfreundschaft und die wunderbare Natur. Am Stand Nummer 55 präsentiert sich das Sächsisch-Bayerische Städtenetz, die Arbeitsgemeinschaft der Städte Zwickau, Chemnitz, Plauen, Hof und Bayreuth.

Erstmals wird hier die eben erschienene Broschüre "Stadtspaziergänge" angeboten, auf deren 36 Seiten die Industriekultur in den Netzstädten einfühlsam dargestellt ist. Auch das Interesse an Radreisen steigen von Jahr zu Jahr bei den Messebesuchern. Die Möglichkeit, mit dem Fahrrad Land und Leute kennen zu lernen und sich dabei in freier Natur zu erholen, bietet "inTOURS-aktiv Radreisen am Stand 093 an. Der Veranstalter organisiert seit 10 Jahren Radreisen in kleinen Gruppen, neben dem hohen Komfort und einer perfekt ausgearbeiteten Organisation erwarten den Radfahrer ausgefallene Reiseziele in besonders lohnenswerten Radfahrregionen.

So führt der Mur-Radweg vom Nationalpark Hohe Tauern, wo das wild plätschernde Flüsschen Mur entspringt, genüsslich durch das eng eingeschnittene Murtal. Umgeben von den gigantischen Bergmassiven und kristallklaren Gebirgsseen geht es flussbegleitend und nahezu steigungsfrei durch das Salzburger Land. Oder sollte es lieber die Atlantikküste im Süden Irlands sein? Entlang der Coastline Tour erlebt der Radfahrer steil abfallende Klippen, weite Sandstrände und saftige grüne Weiden.