Mit dem Traktor nach Dresden: Landwirte demonstrieren wieder

Landwirtschaft "Land schafft Verbindung" macht auf schwierige Situation aufmerksam

Waldenburg. 

Waldenburg. Frisch geputzt war der Traktor von Georg Stiegler, Demo-Organisator und einer der beiden Geschäftsführer der Waldenburger Agrar GmbH, am Donnerstagnachmittag. In der Nacht zum Freitag machten sich Stiegler und seine Kollegen mit ihren Maschinen auf den Weg nach Dresden, wo am Freitag eine weitere Demonstration der Initiative "Land schafft Verbindung" auf dem Programm stand.

Zu geringe Preise, um vernünftig zu wirtschaften

Denn die Landwirte machen derzeit verstärkt auf ihre schwierige Situation aufmerksam und kämpfen gegen wachsende Bürokratie und strengeren Umweltschutz. Umwelt- und Naturschutz sind zwar laut Georg Stiegler durchaus Ziele der Landwirte, doch die ganze Sache müsse für die Betriebe auch finanzierbar sein. Doch die Preise, die für die landwirtschaftlichen Produkte auf dem Weltmarkt gezahlt werden, seien oftmals viel zu gering, um überhaupt vernünftig zu wirtschaften.