Modellbahn-Enthusiasten stellen wieder aus

Ausstellung Verein hat viel gebaut

modellbahn-enthusiasten-stellen-wieder-aus
Die Ausstellungen der Gersdorfer Modellbahner sind stets ein Besuchermagnet. Foto: Markus Pfeifer

Gersdorf. Hochbetrieb herrscht dieses und nächstes Wochenende bei den Modellbahnern in Gersdorf in doppelter Hinsicht. In ihren Räumen in der Hessenmühle werden sich bei den Ausstellungen wahrscheinlich wieder die Besuchermassen drängen, während auf den sieben verschiedenen Anlagen eine Vielzahl von Zügen ihre Runden dreht. "Wir wollen die Ausstellungen einfach dann machen, wenn die Leute wieder Zeit haben", sagt Ulrich Münsel, Vorsitzender des Modellbahnclubs "Glück auf" in Gersdorf.

Knapp 20 Modellbahner gehören zu dem Verein, der am 14./15. Januar sowie 21./22. Januar jeweils in der Zeit von 10 bis 18 Uhr ausstellt. Besonders viel hat sich auf der elf Meter langen Vereinsanlage der Spurweite H0 getan. Gersdorf im Kleinformat ist fast vollendet, die Beleuchtung wurde mit viel Aufwand erweitern und kleine Fahrzeuge drehen wie von Geisterhand auch auf den Straßen ihre Runden. Dafür sind Fahrdrähte oder Magnetbänder in den Straßen versteckt, erklärt mit Manfred Langer einer der Tüftler.

"So ein kleines Fahrzeug ist etwas 250 Euro wert" sagt er über die LKW, die auf der Anlage fahren. Wie sie vom reinen Standmodell zu einem fahrbaren Modell werden, hat er bei Schulungen gelernt. Neben der großen Anlage, zu der auch eine Standseilbahn und viele mehr gehört, gibt es beispielsweise auch die große Gartenbahn, die nicht alltägliche Anlage der Spur S und weitere Bahnen unterschiedlicher Spurweiten. Auf den Anlagen sind seit den letzten Ausstellungen wieder etliche kleine Hingucker dazu gekommen. Unter anderem gibt es auf der TT-Bahn von Uwe Richter nun einen kleinen Dinosaurierpark.