• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Moderner Neubau soll 6 Millionen Euro kosten

Investition Diakoniewerk beginnt mit der Errichtung des neuen Altenpflegezentrums

Glauchau. 

Glauchau. Das Diakoniewerk Westsachsen hat mit dem Bau eines neuen Altenpflegeheimes begonnen, das als Ersatz für das "Haus Wettiner Straße" dienen soll.

Es gehört zum christlichen Altenpflegezentrum Glauchau, dessen Hauptgebäude sich knapp 400 Meter entfernt am Heinrichs-hof befindet. "Wir können uns auf einen hochmodernen Neubau freuen, in dem es 48 Plätze für Menschen mit Demenzerkrankungen geben wird", so Knut Riedel, Fachbereichsleiter Altenhilfe. Geplant sind vier Ebenen mit jeweils zwölf Einzelzimmern, Gemeinschaftsräumen und Gemeinschaftsküchen.

Im Erdgeschoss ist Platz für Funktionsräume und einen Mehrzweckraum für Gemeinschaftsveranstaltungen. Errichtet wird der Neubau im Garten des jetzigen Altbaus des Pflegeheimes, das nach Fertigstellung und Umzug der Bewohner abgerissen werden soll.

87-jähriger Vorsitzender tat ersten Spatenstich zum Festakt

Das moderne Altenpflegezentrum soll rund 6 Millionen Euro kosten. Im Rahmen des Festaktes zum Baubeginn gab es nicht nur Grußworte, Lieder der Kindergartenkinder und Musik des Posaunenchores, sondern auch einen nicht alltäglichen ersten Spatenstich, der schlussendlich gar keiner war. Denn es kam ein Bagger zum Einsatz, den der 87-Jährige Max Schramm bediente. Er ist Vorsitzender des Heimbeirates. Die Eröffnung des Neubaus ist für das Jahr 2020 geplant.



Prospekte