Mona und Lisa rächen sich zum letzten Mal

Theater Stück über Intrigen, Leidenschaft und Mordgeständnisse in Zwickau

mona-und-lisa-raechen-sich-zum-letzten-mal
Else Hennig als Mona (links) und Anne Rathsfeld als Lisa. Foto: Peter Awtukowitsch/Theater

Zwickau. Am Montag haben Theaterfans die letzte Chance, die Komödie "Mona & Lisa oder Rache ist weiblich" zu sehen.

Im Stück treffen in der angespannten Stimmung eines Wartezimmers zwei Frauen aufeinander. Als eine von ihnen den Mord an ihrem Ehemann gesteht, eskaliert die Situation. Schnell wird in diesem amüsant-abstrusen Katz-und-Maus-Spiel die Jägerin zur Gejagten und nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Gefangen in einem mitreißenden Strudel aus Intrigen, Leidenschaften und Mordgeständnissen liefern sich die beiden Frauen einen verbalen Schlagabtausch par excellence.

In einer Mischung aus Komödie, Krimi und Farce nimmt der Schauspieler und Autor Hermes Schmid die Zuschauer mit auf einen Weg voller Irrungen und Verwirrungen. In zahlreichen Wendungen und ungeahnten Enthüllungen liefert er den beiden Darstellerinnen eine solide Grundlage, sich voll in ihrer Kunst auszutoben. Die Vorstellung beginnt 18 Uhr im Theater in der Mühle in Zwickau, Gewandhausstraße 7.