Mülsner Samtpfötchen laden ein

Schau Internationale Rassekatzenausstellung in der Muldentalhalle in Wilkau-Haßlau

muelsner-samtpfoetchen-laden-ein
Die Mülsner Samtpfoten laden ein.Foto: Rassekatzenverein Mülsner Samtpfötchen/Simone Günther

Wilkau-Haßlau. Seit mehreren Jahren ist es Tradition, dass der aus Mülsen stammende Verein Mülsner Samtpfötchen Anfang März in der Muldentalhalle in Wilkau-Haßlau eine Internationale Rassekatzenausstellung durchführt. In diesem Jahr lädt der Veranstalter für den 3. und 4. März ein. Simone Günther vom Verein informierte vorab: "Gezeigt werden etwa 150 Tiere der verschiedensten Rassen - vom Katzenbaby bis hin zum Europa- und Weltchampion."

Schöne und seltene Rassekatzen

Aussteller aus ganz Deutschland sowie dem benachbarten Ausland präsentieren dem Publikum bekannte Rassen wie Britisch Kurzhaar, Perser, Maine Coon, Ragdoll, Heilige Birma und viele andere mehr. Aber auch Tiere, deren Rassen hier noch nicht so häufig zu sehen sind, wie zum Beispiel die Nebelung, Sphynxe (Nacktkatzen) oder Lockenkatzen sind bereits für diese Ausstellung gemeldet.

Auszeichnungen für Halter und Informationen für Interessierte

Eine internationale Jury bewertet die Tiere nach dem für die jeweilige Katzenrasse gültigen Standard. Die besten Tiere werden auf der Bühne prämiert, und am Ende jedes Ausstellungstages wird der Tagessieger gekürt. Das Publikum hat die Möglichkeit, sich an beiden Tagen bei den Züchtern über Haltung, Pflege und Ernährung der Katzen zu informieren. Verkaufsstände mit allem, was das Katzenherz und das der Katzenfreunde höher schlagen lässt sowie mit fachkompetenter Beratung werden vor Ort sein.

Die Besucher können sich an beiden Tagen auf Sondershows freuen. Am Samstag findet die Show der Perser und am Sonntag in Zusammenarbeit des Birmaclubs Deutschland die Heilige Birma Show statt. An beiden Tagen werden einige Mitglieder des Vereins Katzen für Katzen vor Ort sein und ihre Arbeit vorstellen. Die Ausstellung kann an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden.