• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Muldenstrand wird Spielplatz

Badespass Niedriger Wasserstand lädt zum Plantschen

Zwickau. 

Zwickau. Der Muldenstrand ist zwar nicht mit der Ostsee zu vergleichen, aber zum Spielen taugt er allemal. Genau diese Erfahrung machte in diesen Tagen eine Gruppe Vorschulkinder der Zwickauer Kita Regenbogenland. Sie planschten nicht nur im knöcheltiefen Wasser, sondern bauten auch kleine Burgen und legten Mini-Seen an. Außerdem schickten sie kleine Schiffchen auf die Reise, die sie zuvor aus Korken gebastelt hatten.

Möglich wurde der unbeschwerte Abstecher der Steppkes an die Mulde durch den derzeit extrem niedrigen Wasserstand des Flusses. "Die Kinder erleben bei so einem Ausflug Natur pur. Wir merken an ihrem ganzen Verhalten, wie sehr sie das genießen. Aber auch wenn das Wasser hier sehr flach ist, achten wir natürlich peinlichst darauf, dass nichts passieren kann", sagte Erzieher Marko Georgi.



Prospekte