Museum in Glauchau kreiert einige neue Angebote

Ausblick Neuer Treff für Senioren in Planung

Glauchau. 

Glauchau. Das Museum im Schloss Hinterglauchau hat einige neue Angebote kreiert. Zur Veranstaltungsreihe "Ferienspaß für Königkinder" gehört am 2. März, von 15 bis 17 Uhr, ein Kinder-Maskenball mit Schlossprinzessin Melanie. Im März und November findet erstmals ein Museumskaffee für Senioren und Geschichtsinteressierte im barrierefreien "Weißen Gewölbe" im Schloss Forderglauchau statt. Dann soll es unter anderem um die folgende Frage gehen: Wie sah es in Glauchau vor 50, 60 oder 70 Jahren aus? In lockerer Runde bei Kaffee und Kuchen können Erinnerungen ausgetauscht und Anekdoten zum Besten gegeben werden. Ein kleiner Vortrag mit historischen Fotografien aus der Museumssammlung bildet den Einstieg zu einem hoffentlich regen Gedankenaustausch, teilt das Museum mit.

"Wie kommt das Ei zu Ostern?"

Die Stadtverwaltung in Glauchau hat zudem über weitere Programmpunkte informiert. Am 21. März heißt es "Wir feiern Geburtstag. Georgius Agricola wird 525." Bei einem Vortrag im Festsaal wird über das Leben und Wirken Agricolas informiert. Pünktlich zu seinem 80. Geburtstag zeigt das Museum und die Kunstsammlung ab 6. April unter dem Titel "Ein Leben für die Kunst" eine Retrospektive des Künstlers Frithjof Herrmann. Der 1939 in Zwickau geborene Maler und Grafiker lebt und arbeitet in Glauchau. Erstmals wartet das Museum am Ostermontag mit einem Familienangebot zum Osterfest auf. Unter dem Titel "Wie kommt das Ei zu Ostern?" findet ein kleiner österlicher Exkurs für die ganze Familie mit kulinarischer Kostprobe statt. Am 18. Mai eröffnet das Museum die Ausstellung "Nur das Beste!". Bis 15. September sind Gemälde Dresdener Maler, druckgrafische Blätter von Albrecht Dürer bis Käthe Kollwitz, Plastiken in Porzellan und Bronze, bibliophile Bücher, wie zum Beispiel "Schedels Weltchronik" von 1493, und vieles mehr zu sehen.

Die sechste Auflage der Museumsnacht ist am 15. Juni geplant. An diesem Tag ist das große Holztor von Schloss Hinterglauchau bis in die Nacht hinein geöffnet. Es finden Streifzüge durch die unterirdischen Gänge statt. Dazu gibt es Kuratorenführungen durch die Sonderausstellung "Nur das Beste!". Unter der Kastanie des Schlosshofes spielt die Band "Laute Welt" aus Weimar. Die Gräflich Schönburgische Schlosscompagnie sorgt für Unterhaltung.