• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Erzgebirge

Museum zeigt "Bilder aus Seide"

Ausstellung Die Werke gibt es im Stadt- und Dampfmaschinenmuseum zu sehen

Werdau. 

Werdau. Das Stadt- und Dampfmaschinenmuseum in Werdau zeigt eine neue Foyer-Ausstellung. Der Titel lautet "Bilder aus Seide". Die Exponate stammen aus dem Besitz von Heinz Trenkler aus Zwickau. "Produkte aus Seide verkörpern heute einen gewissen Luxus, sei es in Form von Wäsche oder Heimtextilien.

Wahre Wunderwerke

Weitestgehend vergessen ist hingegen, dass in der Zeit zwischen 1850 und dem Ausbruch des ersten Weltkrieges in Europa die Seidenstickerei und Seidenweberei weit verbreitet gewesen ist", sagt Museumsdirektor Hans-Jürgen Beier. Vor allem in England, Frankreich und Deutschland entstanden wahre Wunderwerke an Bildern aus Seide. Ob Postkartenformat oder repräsentatives Wandbild - die Bilder beeindrucken durch ihre qualitätsvolle Gestaltung.

Mit unendlich variierenden Grautönen kann man einige Bilder aus der aktuellen Schau mit Fotografien verwechseln oder für 3D-Bilder halten. Das Museum an der Holzstraße hat von Sonntag bis Donnerstag, jeweils von 10 bis 16 Uhr, geöffnet.



Prospekte