• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Museumsnacht in Zwickau wird 2022 fortgesetzt

Event Mehr als 800 Besucher auf kultureller Erkundungstour in Zwickau unterwegs

Zwickau. 

Zwickau. Die jüngste Museumsnacht lockte am Samstag mehr als 800 Besucher an. Eine Zeitreise konnten alle, die ein Bändchen erworben haben, in einem rollenden Museum unternehmen. Dazu mussten sie einfach Platz auf dem roten Teppich nehmen und in einen freien Oldtimer einsteigen, die in Richtung des August-Horch-Museums, der Kunstsammlungen, der Ratsschulbibliothek oder des Zwickauer Gewandhauses, des Robert-Schumann-Hauses, der Galerie am Domhof und der Priesterhäuser fuhren.

Erfolgreiches Event soll wiederholt werden

Sie konnten auch mit der historischen Straßenbahn das Abenteuer Schienenstrang erleben, sich durch das sanierte Gewandhaus führen lassen oder mit Dr. Ute Haese als Katharina von Bora mit auf Luthers Spuren wandeln, einen Stadtrundgang um die Stadtmauer, eine Schnuppertour durch die Altstadt oder einen Rundgang mit dem Zwickauer Nachtwächter absolvieren. Man müsste sich eigentlich zerteilen, um in den sechs Stunden alle Museumsnacht-Angebote in Anspruch nehmen zu können. Denn, wann kann man sonst an nur einem Abend einem Buchrestaurator oder einem Kunstdrucker über die Schulter zu schauen, im Orchestergraben oder Künstlergarderoben sich umschauen und Nachtkonzerte erleben. Umso erfreulicher ist es jetzt schon zu wissen, dass es auch 2022 eine Museumsnacht in Zwickau geben wird.