Nach dem Unfall: Bäume werden geprüft

Natur Vorfall in Hohenstein-Ernstthal ruft Behörde auf den Plan

nach-dem-unfall-baeume-werden-geprueft
Foto: Harry Härtel

Hohenstein-Ernstthal. Nachdem vor einer Woche eine dicke Linde auf die Tankstelle an der Dresdner Straße in Hohenstein-Ernstthal gestürzt war, soll es nun eine Untersuchung der anderen Bäume in diesem Bereich geben. Laut Uwe Kemter, der in der Stadtverwaltung für Grünflächen und Liegenschaften verantwortlich ist, werden kommende Woche Experten aus Dresden prüfen, in welchem Zustand die Bäume sind.

Danach wird entschieden, ob Fällungen nötig sind. "Optisch hat der Baum noch einen guten Eindruck gemacht", sagt Kemter. Dann fiel er jedem wie aus dem Nichts um, bei Windstille und schönen Wetter. Die Bruchstelle war laut Kemter dabei unter der Grasnarbe, wo Stamm und Wurzelwerk des Baumes geschädigt waren. Ursachen könnten Anfüllungen rund um den Baum oder Beschädigungen der Wurzeln bei Bauarbeiten sein. Dann sei es aber eigentlich normal, dass sich bestimmte Schadensbilder an Blättern oder Ästen zeigen.

Zum Glück war alles weitgehend glimpflich ausgegangen, als der Baum vor einer Woche umkippte. Die Tankstelle hielt stand und trug nun Schäden an einer Blechverblendung am Dach davon.