• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Nach der Rallye ist vor der Rallye

MOTORSPORT Auf AvD-Sachsen-Rallye folgt im August die Sachsen Classic

Zwickau/Ezgebirge. 

Zwickau/Ezgebirge. Nachdem die AvD-Sachsen-Rallye in diesem Jahr wieder auf ihren langjährigen Termin zurück gekehrt war und die knallharten Zeitenjagden am vergangenen Freitag und Samstag in Zwickau, im Zwickauer Land sowie im Vogtland über die Bühne gingen, ist in diesem Jahr in Sachen Rallye aber noch nicht Schluss, denn vom 18. bis 20. August kommt die Sachsen Classic wieder nach Westsachsen. Bei ihr geht es ebenfalls um Sekunden und Zehntelsekunden, allerdings nicht um Maximalgeschwindigkeit, sondern um eine größtmögliche Gleichmäßigkeit.

Tour durch Westsachsen mit einem Abstecher nach Tschechien

Ohne der Corona-Pause im Jahr 2020 würde die Schnauferlparade für historische Automobile und Youngtimer in diesem Jahr ihre 20. Ausgabe erleben. So ist es die 19. und die Jubiläums-Rallye muss sich noch ein Jahr gedulden. Ungeachtet dessen hat der Veranstalter Motor Presse Stuttgart wieder schöne Routen für das dreitägige Oldtimerwandern zusammengestellt. Dabei konzentriert man sich auf Westsachsen mit einem Abstecher ins benachbarte Tschechien.

Bevor es für die wieder rund 180 Besatzungen ernst wird sind die geschichtsträchtigen Autos in aller Ruhe am Mittwoch, dem 17. August, auf dem "Platz der Völkerfreundschaft" zur Anmeldung und technischer Abnahme in Augenschein zu nehmen.

Nur am Donnerstag (18.8) machen sich ab 10 Uhr zunächst rund 30 betagte Motorräder auf den Weg zur ersten Etappe vom "Platz der Völkerfreundschaft" zum August-Horch-Museum über die Steile Wand von Meerane zum Sachsenring und wieder zurück zum Ausganspunkt. Das erste Auto startet dann pünktlich 12:01 Uhr

zur gleichen Runde.

Von hier aus geht es am Freitag (19.8) ab 8:01 Uhr über das Oldtimermuseum in Culitzsch, den Festplatz in Kirchberg, den Classic-Schuppen in Falkenstein und das IFA-Hotel in Schöneck nach Tschechien, wo in Chodova Plana in der Familienbrauerei Chodovar die Mittagspause abgehalten wird. Über Loket geht es zurück in den Freistaat, wo rund um Oberwiesenthal und den Fichtelberg drei weitere Prüfungen auf die Teilnehmer warten und wo sich auch das Etappenziel befindet.

Am Abschlusstag (20.8.) geht es von Oberwiesenthal aus ab 8:01 Uhr über Jöhstadt und Steinbach nach Zschopau, wo man anlässlich "100 Jahre Motorradbau" am ehemaligen DKW- und MZ-Altwerk vorbei schaut. Nach der Mittagspause auf Schloss Augustusburg geht es über Freiberg, Frankenberg und Lichtenau zum Tages- und Gesamtziel nach Chemnitz, wo man die Teilnehmer am Rathaus Altmarkt/Neumarkt ab 15:10 Uhr erwartet.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!