Nach Weihnachten ist vor Weihnachten

Schlossweihnacht Veranstalter vom Schloss Osterstein blicken schon auf 2018

nach-weihnachten-ist-vor-weihnachten
Blick auf das Eingangsportal des Schlosses Osterstein zur Weihnachtszeit. Foto Kraussevent/Giesel

Zwickau. Die vergangene Schlossweihnacht bleibt in guter Erinnerung. Es war gemütlich und lecker. Die neuen Naschereien kamen bei den Gästen sehr gut an. So kreierte das Forsthaus Marcus Otto eine Muskatkürbissuppe und erstmals ein komplettes Gericht: Grüne Klöße, Ochsenbacke und Rotkohl. Dies konnte wettergeschützt im gemütlichen Tipizelt genossen werden. Beim Zwickauer Kevin Berger duftete hingegen der frisch gebackene Kaminstriezel schon weit über den Vorplatz und viele Gäste probierten vom süßen Heißgebäck.

Veranstalter blickt nach vorn

Eines steht bereits heute fest: 2018 wird es erneut zwölf schöne Vorweihnachtstage im Schloss geben. "Da der 24. Dezember 2018 auf einen Montag fällt, werden wir wieder ganz normal von Freitag bis Sonntag an den vier Adventswochenenden die Tore ins Schloss Osterstein öffnen", blickt Jörg Hempel vom Veranstalter Krauß Event voraus.

Ergänzend fügte er noch hinzu: "Aufgrund des regen Besucherinteresses bei der Schlossweihnacht planen wir schon jetzt, für 2018 den gesamten Markt noch etwas zu erweitern, um den Gästen weiterhin einen Ort der Gemütlichkeit und zum Genießen der Vorweihnachtszeit vorzubereiten. Wir werden dabei erstmals seit 2010 den Schlossgraben einbeziehen. In einer Blitzumfrage bei Facebook waren viele unserer Gäste spontan angetan von dieser Idee."

Überraschungen sind geplant

Marktleiter Eric Seifert vom Veranstalter blickt voraus: "Das Konzept für 2018 steht. Die vielen kostenfreien Attraktionen, besonders für die Kinder und Familien, wie Kinderrodeln, Karussellfahren, Feuerstellen, Tipi-Zelte und andere wird es wieder geben. Natürlich werden wir uns noch die eine oder andere Überraschung einfallen lassen." Die große Eröffnung der nächsten Zwickauer Schlossweihnacht findet am 30. November 2018 im Schloss Osterstein statt.