Nacht der Nächte wird ganz groß

Silvester Riesenparty auf Mulde-Paradies geplant

Am vergangenen Mittwoch luden die Macher des Zwickauer Kultur-, Tourismus- und Messebetriebs "Kultour Z" zur Presskonferenz anlässlich der geplanten Großveranstaltung zu Neujahr.

Interessant klingt bereits die Entstehungsgeschichte des Projekts, die Geschäftsführer Jürgen Flemming zum Auftakt erzählte: Eher beiläufig, im Rahmen einer anderen Veranstaltung, hatte er sich zu Beginn des Jahres mit Oberbürgermeisterin Pia Findeiß unterhalten und begeistert vom pompös inszenierten Silvesterfeuerwerk in der Landeshauptstadt berichtet. Auf die Reaktion der Gesprächspartnerin war er damals laut eigener Aussage nicht gefasst: "Können wir sowas nicht auch mal machen?" Mit der nun geborenen Idee machten sich die Kultouristen an die Planung, im Zuge derer, wie Geschäftsführer Flemming weiter berichtete, eine offene Tür nach der anderen eingerannt wurde. So entschied beispielsweise der Vorstand der Zwickauer Wohnungsbaugenossenschaft (ZWG) nach telefonischer Anfrage binnen Stundenfrist, dass man so ein Event unbedingt organisieren sollte und stellte sich damit auch gleich als Sponsor zur Verfügung. Ähnlich reagierten die Stadtsparkasse, die Brauerei Wernesgrüner und die Zwickauer Energieversorgung (ZEV), die ebenfalls als Partner bzw. Sponsoren gewonnen werden konnten.

Das Open-Air-Event auf dem Mulde-Paradies soll gegen 18 Uhr beginnen und in den ersten Stunden mit Lampionumzug, Kinderdisco, Feuerstellen zum Stockbrot- und Marshmallow-Rösten und Minifeuerwerk gegen 20.30 Uhr insbesondere auf Familien zugeschnitten sein. Danach übernehmen Mr. Joe und Rockpirat die Bühne vor der Kulisse von Schloss Osterstein. Eine Lasershow sowie ein fulminantes Feuerwerk runden das bislang in Zwickau einmalige Event ab, ehe es gegen 1 Uhr des neuen dann Jahres ausklingen soll.