Nachwuchs hat Jubiläum im Blick

Interview mit Jugendwart Andy Paul

Das Jubiläum der Jugendfeuerwehr wirft seine Schatten voraus. Die Nachwuchs-Brandschützer feiern 2016 das 20-jährige Bestehen. BLICK-Reporter Holger Frenzel sprach mit Jugendfeuerwehr-Leiter Andy Paul (31) über die Planung und den Stand der Vorbereitungen.

Wie soll der "runde Geburtstag" im nächsten Jahr gefeiert werden?

Wir präsentieren uns am 18. Juni 2016 mit vielen Aktionen am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr. Die Veranstaltung wird wahrscheinlich von 12 bis 18 Uhr dauern. Im Mittelpunkt stehen verschiedene Übungen, die von uns und den Jugendfeuerwehren aus den Ortsteilen gezeigt werden sollen. Die Eltern der Kinder und Jugendlichen übernehmen die Versorgung.

Was gibt es - knapp ein halbes Jahr vor dem Termin - noch zu tun?

Ein Schwerpunkt ist momentan die Suche nach Sponsoren. Wir haben unsere Pläne schon bei etlichen Firmen vorgestellt. In den nächsten Wochen stehen weitere Gespräche an. Dabei geht es unter anderem um die Unterstützung für eine attraktive Tombola, die es zum Jubiläum der Jugendfeuerwehr geben soll.

Wie ist die Jugendfeuerwehr in Werdau personell aufgestellt?

Die Zahl der Mitglieder ist in den letzten Jahren leicht steigend. 23 Mädchen und Jungen gehören momentan zur Jugendfeuerwehr. Im nächsten Jahr können wir wahrscheinlich wieder drei junge Leute an die aktive Truppe übergeben. Wir treffen uns zweimal im Monat am Donnerstagnachmittag ab 17 Uhr zum Dienst am Gerätehaus.

Welche Höhepunkte gab es für die Jugendfeuerwehr in diesem Jahr?

Wir haben uns erstmals am Zeltlager des Kreisjugendfeuerwehrverbandes in Schneeberg beteiligt. Weitere Aktionen - neben dem Dienst - waren die Teilnahme am Putzeinsatz und am Kürbiszauber.