Nächtlicher Bummel an weltbekannten Bauwerken

Miniwelt Modelle erstrahlen im Lichterschein

naechtlicher-bummel-an-weltbekannten-bauwerken
Auch die Moskauer Basilius-Kathedrale leuchtet in der Miniwelt.Foto: Markus Pfeifer

Lichtenstein. Eine kleine "Weltreise bei Nacht" ist am Samstag im Landschaftspark vor den Toren Lichtensteins möglich. Denn hier heißt es "Miniwelt bei Nacht". An diesem Tag bleibt der Park bis Mitternacht geöffnet und bietet ab der Dämmerung ungewohnte Ansichten der Modelle von weltbekannten und regionalen Bauwerken. Sie werden von Fackeln und Scheinwerfen angestrahlt. Manche verfügen sogar über eine Beleuchtung im Inneren. Der Nachbau des berühmten Eiffelturms trägt eine Lichterkette.

Auch ein Rahmenprogramm fehlt nicht. Ab 19 Uhr erklingt auf der Miniweltbühne Livemusik mit "Whysker". Willi Papperitz und Hugo Dressler gestalten ihr Programm mit Gitarre, Cajon und rauchigen Stimmen von Irish Folk über Seefahrtslieder bis hin zu Mittelaltermusik. Die gute Laune steht dabei im Mittelpunkt. Bei Einbruch der Dunkelheit findet ein Lampionumzug für die kleinen Miniweltbesucher statt. Gegen 22 Uhr gibt es die Feuershow mit "El fuego".

Allerlei Kulinarisches darf auch nicht fehlen. Dazu gehört diesmal auch die Weinverkostung mit der Firma Pallhuber. Im Minikosmos wird es ab 18 Uhr im Wechsel die "Special-Musik-Show" und Programm für Kinder geben. Geöffnet ist die Miniwelt wie jeden Tag ab 9 Uhr.