Naud: "Das ist ein positiver Druck"

Eishockey Neuer Trainer gibt am heutigen Abend sein Debüt

naud-das-ist-ein-positiver-druck
Daniel Naud ist neuer Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau. Foto: Andreas Kretschel

Crimmitschau. Besondere Momente erfordern besondere Maßnahme. Zur Pressekonferenz haben die Eispiraten Crimmitschau am Donnerstagmittag eine weiße Tischdecke herausgeholt und die Videokamera aufgebaut. Der Grund: Sie stellten mit Daniel Naud einen neuen Trainer vor. Der 56-jährige Kanadier betreut das Team am heutigen Freitagabend in Kassel und auch am Sonntag (ab 17 Uhr) im Sachsenderby gegen die Eislöwen Dresden.

"Die ersten Eindrücke sind ganz gut. Wir hatten heute gut drei Stunden Zeit, um uns auszutauschen und kennenzulernen. Wir müssen schnell eine Gemeinschaft werden. Ich kenne bislang nur zwei Spieler und jetzt gilt es, schnell eine gute Beziehung zu der Mannschaft aufzubauen. Die Fans hier sind sehr engagiert und man verspürt auch ein bisschen Druck. Aber das ist ein positiver Druck. Jeder will Erfolg - Trainer, Spieler und auch die Fans", sagte Daniel Naud, der zuletzt an einer Eishockey-Schule in Kanada tätig war und im Kunsteisstadion im Sahnpark die Nachfolge von Kim Collins antritt.

Seit fast zwei Jahrzehnten im Trainergeschäft

"Ich bin sehr offen, wir können also über viele Dinge reden. Das erste Training lief gut, wir werden allerdings erst am Wochenende sehen, wo die Jungs stehen und wie sie reagieren", beschrieb Daniel Naud seinen Stil als Übungsleiter. Der ehemalige Verteidiger ist bereits seit fast 20 Jahren im Trainergeschäft. Im deutschen Eishockey-Unterhaus arbeitete er für Bietigheim-Bissingen, Straubing, Landshut und Ravensburg. Damit war er in der Vergangenheit auch regelmäßig als Trainer von Gästeteams im Kunsteisstadion im Sahnpark zu Gast. "Ich habe sofort etwas wieder entdeckt. Das ist die Tafel im Gang mit den Streckenrekorden vom Eisschnelllauf", sagte Daniel Naud, der zunächst noch Unterstützung von Boris Rousson bekommen wird. 25 Trainer hatten sich auf die offene Stelle beworben. Fünf Übungsleiter kamen in die engere Auswahl. Der Vertrag mit Daniel Naud läuft bis zum Ende der Saison.