• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neue Brücke reduziert Risiko

Projekt Durchlass kostet rund 150.000 Euro

Lauenhain. 

Der Durchlass des Eisengrundgrabens in Lauenhain wird in diesem Jahr erneuert und erweitert. Das Ziel: Damit soll das Wasser, was von den umliegenden Feldern kommt, besser abfließen. In der Vergangenheit hat sich die braune Brühe an der Hauptstraßen-Brücke zurückgestaut. Dadurch kam es zu Schäden an umliegenden Häusern und Grundstücken. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 150.000 Euro. Für den Einbau der Beton-Fertigteile werden trockenes Wetter und milde Temperaturen benötigt. Durch die Umgestaltung soll der Durchflussquerschnitt von 1,40 Meter auf zwei Meter erweitert werden. Die Stadt plant zudem, die Achse der Brücke etwas zu verschieben und die alten Stromleitungen zu entfernen.

Dagegen landen die Pläne zur geplanten Trockenlegung der künstlich geschaffenen Teiche im Ortszentrum und der Aufschüttung des einen Meter hohen Schutzdammes hinter den Häusern zwischen Schreiters Weg und dem Gasthof erst einmal wieder in der Schublade. Der Grund: Die untere Naturschutzbehörde des Landkreises Zwickau hat die Zustimmung verweigert. Die Stadt will nun die Untersuchungen zum Hochwasserrisikomanagement abwarten und nach dem Vorliegen der Ergebnisse über mögliche Projekte diskutieren. hof