Neue Chefin übernimmt

Freizeit Candy Schaub denkt über Aktionen im Webalu nach

Seit wenigen Tagen ist Candy Schaub für einen reibungslosen Ablauf in der Werdauer Badelust (kurz: Webelu) verantwortlich. Die 25-Jährige hat die Aufgabe der Objektleiterin übernommen. In der Vergangenheit war sie im Waikiki in Zeulenroda beschäftigt. Nachdem die junge Frau ihr Bäderbetriebsmanagement-Studium abgeschlossen hat, schaute sie sich nach einer neuen Aufgabe um und entschied sich schließlich für den Wechsel nach Westsachsen. "Das Webalu ist auf jeden Fall ein Bad, was mit seiner Familienfreundlichkeit punkten kann", sagt die junge Frau, die aus Greiz stammt, fest.

Mit Blick auf die Entwicklung des Webalu schwirren Candy Schaub schon verschiedene Ideen durch den Kopf. Ab dem nächsten Jahr soll es in den Ferien jeweils am Mittwoch einen Tag mit einem speziellen Kinderanimationsprogramm geben. Zudem befinden sich Aktionen anlässlich des Kindertages in Vorbereitung. "Ich bin zuversichtlich, dass wir einige Dinge auf die Beine stellen können", sagt die neue Objektleiterin, die in die Fußstapfen von Karolin Hönes tritt.

An den letzten Tagen des Jahres muss Candy Schaub auch viele Fragen zu den speziellen Öffnungszeiten, die zwischen Weihnachten und Neujahr in Kraft treten, beantworten. Das Webalu bleibt am 24. und 25. Dezember sowie am 1. Januar geschlossen. Am 26. Dezember ist zwischen 12 und 21 Uhr geöffnet. An Silvester ist eine Abkühlung zwischen 10 und 16 Uhr möglich. An den anderen Tagen gelten die normalen Öffnungszeiten.

Im Frühjahr kommen dann einige zusätzliche Aufgaben auf Candy Schaub zu. Sie trägt als Objektleiterin auch die Verantwortung für den Campingplatz und das Strandbad an der Koberbachtalsperre. Trotz des umfangreichen Pensums hat die 25-Jährige den Sprung in das (kühle) Nass in Werdau noch nicht bereut. "Ich freue mich, dass ich die Verantwortung übernehmen darf", sagt sie.