• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neue Idee für eine Ortslagen-Entlastung

Verkehr Trasse zur Anschlussstelle in Meerane

Crimmitschau. 

Die Pläne für den Bau einer neuen Autobahnanschlussstelle in der Nähe des Gewerbegebietes in Crimmitschau liegen offenbar auf Eis. Stattdessen haben die Vertreter des sächsischen Verkehrsministeriums am Dienstagabend vor rund 70 Besuchern in der Gaststätte "Harmonie" einen neuen Vorschlag zur Entlastung der Ortslagen Gablenz und Waldsachsen präsentiert - die Einwohner aus beiden Dörfern leiden seit Jahren unter dem hohen Verkehrsaufkommen.

Dabei handelt es sich konkret um folgende Variante: Der Verkehr soll künftig von Crimmitschau aus über die Staatsstraße in nordwestlicher Richtung durch den Paradiesgrund und die Autobahnbrücke fließen. Nördlich und parallel zur Autobahn ist eine neue Straße geplant, die eine direkte Verbindung zur bestehenden Anschlussstelle in Meerane herstellt. Sie soll möglichst nah an der Autobahn verlaufen. Das teilten Staatssekretär Roland Werner und Verkehrs-Abteilungsleiter Bernd Sablotny mit. Im Oktober soll es erneut eine Beratung mit allen Beteiligten zum Thema geben.