• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Neue Tauschbörse im Familienzentrum

Premiere Nach Kinder- und Männersachen stand erstmals ein buntes Angebot im Mittelpunkt

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Sichtlich nervös war Annelie Reimer, als sie am Freitagabend in den Räumen des Crimmitschauer Familienzentrums die aktuelle Veranstaltung vorbereitete. Auf dem Programm stand eine Tauschbörse für ungeliebte Weihnachtsgeschenke, was für die Einrichtung eine Neuheit darstellte. "Bei uns wurden bereits Anziehsachen für Babys und Kleinkinder und auch schon 'Männersachen' getauscht, ungeliebte Weihnachtsgeschenke hatten wir aber noch nicht", meinte die 28-Jährige, der einige Zeit später einige Steine der Erleichterung vom Herzen gefallen sein dürften.

Tauschen statt neu kaufen!

Denn der "Stuhlkreis" füllte sich zusehends. Am Ende waren es gut ein Dutzend junger Damen und Herren, die mehr oder weniger Tauschobjekte mitgebracht hatten. Bei der "Präsentation" der einzelnen Objekte wurde schnell klar, dass es sich nicht nur um ungeliebte Weihnachtsgeschenke handelte. "Die Sache mit den Weihnachtsgeschenken war ja auch nur das Motto des Abends, es konnten natürlich auch andere Dinge angeboten werden", erklärte Annelie Reimer. So waren unter anderem schon getragene Kleidungsstücke und Schuhe, angebrochene Parfümflaschen, verschiedene Kosmetika, eine CD mit Stimmungsliedern, ein noch original verpackter Lenkdrachen aus D-Mark-Zeichen, ein Satz Autoschonbezüge und verschiedene Bücher im Angebot.

Meist stammten die Dinge aus eigenem Besitz und hatten keine Verwendung mehr. "Für das erste Mal war es ein sehr schöner Abend, der auf jeden Fall eine Wiederholung erfahren wird", freute ich Annelie Reimer.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!