Neue Technik zum 112. Ehrentag

Feuerwehr Wehr in Callenberg erhält Tanklöschfahrzeug

Auch die jüngsten Feuerwehrleute zeigten ihr Können. Fotos: Markus Pfeifer

Callenberg. Bis die kleinen Nachwuchsfeuerwehrleute aus Callenberg mit dem neuen Tanklöschfahrzeug TLF 4000 zu richtigen Einsätzen brausen, werden noch ein paar Jahre vergehen, doch die jungen Retter standen beim Fest zum 112. Geburtstagtag der Callenberger Ortswehr genauso im Mittelpunkt wie das neue Auto.

Die Kleinsten ganz groß

Derzeit gehören 21 Mitglieder zur Kinderfeuerwehr, die 2008 als eine der ersten in Sachsen gegründet wurde. Uta Horbank und Benjamin Veit vermitteln den Kindern die ersten Grundlagen in Sachen Feuerwehr. Vor vielen Schaulustigen zeigten die Kinderfeuerwehrleute bei einer Schauübung, dass sie bereits mit Schlauch und Strahlrohr umgehen können.

Das kleine Holzhäuschen retteten sie auch ohne die Unterstützung des neuen Tanklöschfahrzeuges, das am vergangenen Wochenende offiziell in Dienst gestellt wurde. Viel moderne Rettungstechnik, 340 Pferdestärken, ein spezielles Automatikgetriebe und Tanks für 4500 Liter Wasser sowie 500 Liter Schaumlöschmittel stecken in dem Fahrzeug. "Es beschleunigt richtig gut, aber man sollte trotzdem nicht zu schnell fahren", sagt Ortswehrleiter Wolfgang Schindler. Denn das sichere Ankommen am Einsatzort ist schließlich das Wichtigste.

Ein Geschenk aus Hohenstein

Von der Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal gab es als Geschenk einen Gutschein für ein Fahrsicherheitstraining auf dem Sachsenring. Gekostet hat das neue Tanklöschfahrzeug knapp 277.000 Euro. Davon sind 153.000 Euro Fördermittel, die der Landkreis Zwickau aus Geldern des Freistaates Sachsen ausgeschüttet hat.

Für die Callenberger Feuerwehr gibt es aber noch ein Geschenk. Ihr Gerätehaus wird für 70.000 Euro erweitert. Laut Bürgermeister Daniel Röthig (CDU) wird in den nächsten Jahren weiter in Sachen Feuerwehr investiert. In den anderen Ortsteilen gibt es Bedarf an Fahrzeugen. In Langenchursdorf gibt es auch Pläne für den Gerätehausbau.