"Neue Welt" erstrahlt in neuem Glanz

BaumaSSnahme Elektrik- und Parkettarbeiten sind abgeschlossen

"Seit 10 Jahren wird die Neue Welt bauabschnittsweise saniert", erzählt Patrick Becher, Technischer Leiter der Neuen Welt. Seit Juli war das Herzstück des denkmalgeschützten Hauses dran: der Saal. "Wenn man nicht genau hinsieht, sieht hier alles aus wie immer", sagt Becher lächelnd. Tatsächlich aber wurde in den Rängen das alte Parkett herausgerissen, welches ursächlich war für das knarzende Geräusch jeden Fußtritts der Besucher während der Konzerte. Damit ist nun Schluss. Nachdem neue Kabel und Steckdosen verlegt wurden, um dem Sächsischen Gesetz über den Brandschutz Genüge zu leisten, wurde neues, strapazierfähiges Parkett verlegt. "Die gesamte Elektronik ist neu und wurde vor allem im Dachboden des Hauses erneuert", sagt Becher. Im Zuge dieses Bauabschnittes wurden aber auch neckische Details eingebaut, die vor allem bei Kinderfesten ein Höhepunkt darstellen werden: Treppenbeleuchtung. Die LED-Notlichtstreifen wurden unterhalb der einzelnen Stufen angebracht und lassen die Treppe bei Bedarf erstrahlen. "Neben der Elektrik haben wir auch noch unsere Wandhydranten und sämtliche (Trink-)Wasserleitungen erneuert", führt Becher aus. nsw