Neuer Coach übernimmt die Eispiraten

Eishockey Marián Bazány löst Mario Richer ab

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Beim Eishockey-Zweitligisten Eispiraten Crimmitschau gibt es einen Wechsel hinter der Bande. Marián Bazány übernimmt das Traineramt von Mario Richer. Der 46-jährige Deutsch-Slowake arbeitete zuletzt als Chefcoach bei den slowakischen Clubs HC Slovan Bratislva und dem HK Nitra.

Dankbar über Arbeit an traditionsreichem Standort

Zuvor bekleidete er die Rolle des Assistenztrainers bei den Krefeld Pinguinen und den Eisbären Berlin sowie beim Schweizer Club Rapperswil-Jona. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Crimmitschau und bin dankbar, dass ich die Möglichkeit bekomme, für einen traditionsreichen Standort zu arbeiten. Diesen wollen wir als eine Einheit weiter entwickeln und eine Identität kreieren, die nachhaltig und langfristig erhalten bleibt", wird Marián Bazány in einer offiziellen Mitteilung zitiert.

Verantwortliche enttäuscht von Richters Verhalten

Dort ergänzt der ehemalige Verteidiger, der in seiner aktiven Zeit unter anderem für Regenburg und Düsseldorf auf dem Eis stand: "Unsere Aufgabe wird es sein, uns von Tag eins an stetig zu verbessern und zusammen zu wachsen, um erfolgreiches und attraktives Eishockey zu spielen". Der Grund für den Wechsel: Mario Richer bat überraschend um Auflösung seines Vertrags. Er wird künftig für eine französische Eishockeyschule arbeiten. Enttäuscht zeigten sich die Verantwortlichen im Sahnpark vom Verhalten von Mario Richer.

Erst im März hatte der Kanadier seinen auslaufenden Vertrag um eine weitere Saison bis 2022 verlängert. "Die Bitte um Auflösung seines Kontraktes erfolgte schließlich lediglich über seinen Agenten sowie über einen kurzen WhatsApp-Chat - dabei auch völlig unvorhersehbar", sagt Eispiraten-Gesellschafter Ronny Bauer.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!