Neuer Präsident am Landgericht Zwickau

Amtseinführung Dirk Eberhard Kirst folgt auf Rainer Hube

neuer-praesident-am-landgericht-zwickau
Dirk Eberhard Kirst ist der neue Präsident des Landgerichtes Zwickau. Foto: Staatsministerium der Justiz

Zwickau. Zum 1. Juni wurde Dirk Eberhard Kirst neuer Präsident des Landgerichtes Zwickau. Im Rahmen einer Feierstunde am vergangenen Montag wurde der vormalige leitende Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Zwickau, Klaus Rövekamp, und der vormalige Präsident des Landgerichtes Zwickau, Rainer Hube, durch den Staatsminister der Justiz, Sebastian Gemkow, verabschiedet.

Gleichzeitig wurden der neue Leitende Oberstaatsanwalt, Uwe Wiegner, und der neue Präsident des Landgerichtes Zwickau, Dirk Eberhard Kirst, in ihr Amt eingeführt.

Wer ist Dirk Kirst?

Kirst wurde im Jahr 1960 in Heidelberg geboren. Nach Ablegen beider juristischer Staatsexamen wurde er im Oktober 1991 zum Richter auf Probe ernannt und dem Kreisgericht Zwickau-Stadt zugewiesen. Ab 1992 war er nach einer Abordnung an das Arbeitsgericht Kempten beim Arbeitsgericht Zwickau tätig.

Er war anschließend am Landesarbeitsgericht tätig sowie im Staatsministerium der Justiz. 2007 bis 2012 war er Direktor des Amtsgerichtes Zwickau. Darüber hinaus war er zwischen 2008 und 2012 als Gesamtprojektleiter verantwortlich für die Einführung neuer IT-Verfahren in der ordentlichen Gerichtsbarkeit.