Neuer Sendemast steht auf dem Pfaffenberg

Ausbau Digitales Fernsehen und Mobilfunkangebote verbessern

neuer-sendemast-steht-auf-dem-pfaffenberg
Per Kran wurde der neue Mast errichtet. Foto: Markus Pfeifer

Hohenstein-Ernstthal. Mobilfunkangebote gewinnen immer mehr an Bedeutung, was entsprechenden Investitionen in die Sendeanlagen nötig macht. Einen neuen Sendemast hat die Oberlungwitzer Mugler AG auf dem Pfaffenberg in rund 480 Metern Höhe über dem Meeresspiegel errichten lassen. Denn von diesem Standort aus, kann ein großes Gebiet erreicht werden.

Der Mast ist laut Projekteiter Bert Schneider 40 Meter hoch und 55 Tonnen schwer. Er besteht aus Spannbeton. Die Oberlungwitzer Mugler AG hat ihn errichtet, um eigene Sendeanlagen anbringen. Damit soll unter anderem das Angebot des digitalen terrestrischen Fernsehens (DVB-T) verbessert werden. Perspektivisch können aber auch Fremdfirmen den Mast nutzen und mit Sendeanlagen die Qualität der Mobilfunkangebote in der Region verbessern.

Die Mugler AG in Oberlungwitz hat knapp 300 Mitarbeiter. Das Unternehmen arbeitet mit Mobilfunkanbietern bei der Planung, Realisierung und Wartung von Mobilfunkanlagen zusammen und ist dabei Marktführer in Deutschland. Am 25. August dieses Jahres plant die Mugler AG einen Tag der offenen Tür auf dem Firmengelände in Oberlungwitz.