Neuer Stürmer im Team aufgenommen

Sport Ned Lukacevic steht für Crimmitschau auf dem Eis

Crimmitschau. Im Aufgebot des Zweitbundesligisten Eispiraten Crimmitschau gibt es einen neuen Flügelstürmer: Ned Lukacevic. Der 26-Jährige, der in Montenegro geboren wurde und schon als Kleinkind mit seiner Familie nach Kanada gezogen ist, traf am Dienstagabend in Crimmitschau ein. In den ersten Übungseinheiten bei den Westsachsen hat der 91-Kilogramm-Stürmer einen guten Eindruck hinterlassen. "Er ist ein talentierter und schlauer Stürmer, der nun endlich wieder Spielpraxis benötigt", beschreibt Trainer Fabian Dahlem seinen neuen Angreifer. Der Offensivmann habe zuletzt ausschließlich in der zweit- und dritthöchsten Spielklasse in Nordamerika auf dem Eis gestanden.

Durch den Arbeitskampf in der National Hockey Liga (NHL) ist der Spielermarkt momentan prall gefüllt. Deshalb haben Eispiraten-Geschäftsführer René Rudorisch und Eispiraten-Manager Ronny Bauer den Neuzugang zunächst mit einem Probevertrag ausgestattet. Der Kontrakt gilt für vier Partien. Dann soll eine Entscheidung, ob Lukacevic bis zum Saisonende im Sahnpark bleiben darf, fallen. "Ich bin von meinem Team sehr gut aufgenommen worden", beschreibt der Offensivmann seine ersten Eindrücke. Er bereitet sich mit seinen neuen Kollegen nun auf zwei Auswärtsaufgaben vor: Die Eispiraten absolvieren ein Doppelprogramm in Baden-Württemberg. Am morgigen Sonntag geht es nach Bietigheim-Bissingen (ab 18 Uhr). Am Mittwoch folgt die Auswärtspartie in Heilbronn (ab 20 Uhr). "Wir bestreiten fünf Partien innerhalb von zehn Tagen. Wichtig ist, dass wir die Belastung auf möglichst breite Schultern verteilen können", kündigt Fabian Dahlem den Einsatz von vier Sturmreihen an. hof