• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neujahrsball mit Preisverleihung

Tanzschule Nürnberger Gardetänzer begeistern

Man muss kein Faschingsjeck sein, um von den Auftritten der Selleriegarde der Knoblauchsländer Karnevalsgesellschaft Buchnesia (Nürnberg) begeistert zu sein. Mit ihren sportlichen Leistungen brachten die mehrfachen Deutschen Meister im Gardetanz die 750 Gäste des Neujahrsballs der Tanzschule in der "Neuen Welt" in Zwickau zum Staunen.

"Es tut mir schon beim Zuschauen weh, wie sie aus dem Sprung in den Spagat gehen", erklärte Lutz Felsmann. "Ich bin ganz froh, dass wir unter unseren Gästen drei Gynäkologen haben", meinte Hans-Jörg Kießling leicht verschmitzt. Dabei musste er einiges einsetzen, um den Organisator des Balls von der Idee zu begeistern, einen Karnevalsverein zum Neujahrsball einzuladen. "Sie hatten schon 2007 bei unserem Jahresball für Begeisterung in der Neuen Welt gesorgt", erklärte Kießling, der am Samstag wiederholt mit einem "Buchnesia"-Orden ausgezeichnet wurde. Abgebildet sind auf dem herzförmigen Abzeichen vier Nürnberger Würstchen - verkleidet als Karnevalsjecken. Überreicht wurde der Orden von der Präsidentin Annette Ruff und ihrem Mann Manfred Ruff, dem 1. Vorsitzenden des Vereins, die mit einer 29-köpfigen Garde und vielen Helfern zum Auftritt nach Zwickau kamen. "Es ist mein zweiter Karnevalsorden. Den ersten haben meine Frau und ich vor sechs Jahren bekommen, als wir von dem Verein nach Nürnberg eingeladen wurden", erklärte Hans-Jörg Kießling, der sich seit 57 Jahren mit Frau Annerose dem Tanzsport verschrieben hat.

Lutz Felsmann, der seit 2012 die Bälle der Tanzschule organisiert, wurde am Samstag erstmalig die Ehre zuteil, einen Karnevalsorden zu bekommen. "Darauf bin ich ganz stolz", sagt der ehemalige Kießling-Tanzschüler. Annette und Manfred Ruff sind stolz, Träger des Verdienstordens des Vereins zu sein. lut