Neukirchen bittet zum Teichfest

Party Festtrubel am Wochenende rund um das Gerätehaus am Schiedelteich

Neukirchen/Pleiße. 

Neukirchen/Pleiße.Zum mittlerweile 29. Mal steigt am Wochenende auf dem Schiedelhof das große Teichfest. Los geht es am Freitag ab 18 Uhr. Zwei Stunden später steht die offizielle Eröffnung mit dem Fassbieranstich an. Dann folgt auch schon der musikalische Teil des Abends, bei dem die Coverband"Saxnrock" für Stimmung sorgen möchte. Am Sonnabend beginnt das Festtreiben um 15 Uhr mit einem umfangreichen Unterhaltungsprogramm für große und kleine Gäste. Gegen 17 Uhr präsentiert sich das Wasser-Arbeits-Team "Nasse Pfoten" Koberbachtalsperre e.V. am Schiedelteich. Der Samstagabend steht dann wieder ganz im Zeichen von Musik und Tanz. Verantwortlich dafür zeichnet der Discoclub Neukirchen. Als kleines Schmeckerchen ist gegen 22 Uhr der Auftritt eines Helene-Fischer-Doubles geplant.

 

"Wir hoffen, dass das gesamte Programm des Teichfestes wieder viele Leute anspricht. Angefangen hat seinerzeit alles mit der Einweihung unseres neuen Gerätehauses", sagte Oliver Kaufmann, stellvertretender Ortswehrleiter. Mit seinen 25 Lenzen ist er allerdings jünger als das Fest am Schiedelhof. Weshalb damals die Entscheidung fiel, die Veranstaltung Teichfest und nicht Feuerwehrfest zu nennen, kann er nicht erklären.

"Ich finde aber, es ist für so eine Festlichkeit ein schöner Namen, der auch ein breites Bevölkerungsspektrum anspricht." Ein Großteil der Organisation liegt mittlerweile in den Händen der Gemeinde. Aber die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr packen bei der personellen Absicherung des Festes nach wie vor kräftig mit zu, bauen Zelte sowie Buden auf und werden auch ihre Technik präsentieren. "Derzeit gehören unserer Wehr insgesamt 63 Mitglieder an, von denen 39 in der aktiven Truppe tätig sind. Besonders erfreulich ist für uns, dass wir über eine 15-köpfige Jugendfeuerwehr verfügen. Etwa die Hälfte davon sind Mädchen", so Oliver Kaufmann. Beim Teichfest werden die Nachwuchs-Floriansjünger aber nicht mit dabei sein. Der Grund: Zeitgleich findet in Schneeberg das große Jugendfeuerwehrlager des Kreises statt.