• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neukirchener lassen Züge rollen

AUSSTELLUNG Modellbahnfreunde beginnen 2020 mit zweitem Teil ihrer Schau

Neukirchen. 

Neukirchen. Modelleisenbahnen fahren nicht nur in der Weihnachtszeit. Diesen Beweis wollen zum wiederholten Mal die Neukirchener Modellbahnfreunde antreten, wenn sie an den ersten beiden Wochenenden des neuen Jahres noch einmal ihre Vereinsräume im Gewerbecenter Gebr. Fürst in der Wiesenstraße für die Öffentlichkeit öffnen.

Zuletzt zeigten die Hobbyeisenbahner um Detlef Röder ihre Bahnen an den ersten beiden Adventswochenenden. Neben mehreren kleinen Anlagen präsentierten sie auch wieder ihre TT-Clubanlage "Schweinsburg-Culten" und die im Aufbau befindliche H0-Bahn. An letzterer ist Detlef Röder der Fahrdienstleiter, nachdem der Crimmitschauer vor drei Jahren mehr oder weniger auch die Idee dazu hatte. "Ich mag lange Züge, die können aber nur auf großen Anlagen fahren", begründete er seine Initiative.

Seitdem schraubt und hämmert Detlef Röder mit seinen Gleichgesinnten an den Gleisen. "Eigentlich wollten wir vor allem mit der Landschaftsgestaltung schon viel weiter sein. Aber wir müssten hier und da noch einmal die Gleise auswechseln, was auch seine Zeit braucht", erklärt er und will auch den Faktor Finanzen nicht ganz außer Acht lassen. Dennoch fand die aktuelle Ausstellung der Neukirchener Modellbahnfreunde im Dezember viele Interessenten.

Zwei Brüder brachten sogar ihre Modellbahnzüge mit in die Ausstellung, weil ihre Anlage nicht funktionierte.