Neuzugang beweist Treffsicherheit

Eishockey Scott Allen spielt in der Top-Reihe bei den Eispiraten

neuzugang-beweist-treffsicherheit
Neuzugang Scott Allen war am Wochenende dreimal erfolgreich. Foto: Andreas Kretschel

Crimmitschau. Stürmer-Neuzugang Scott Allen hat bei den Eispiraten Crimmitschau sofort seine Klasse gezeigt. Der 27-jährige Kanadier konnte am Wochenende drei Treffer erzielen und eine Vorlage geben. Er bildete gemeinsam mit Robbie Czarnik und Jordan Knackstedt den Top-Block.

"Er spielt einfach und sucht den direkten Weg zum Tor", freute sich Trainer Kim Collins über den Auftritt des Linksschützen, der einen Vertrag bis zum Frühjahr 2018 erhalten hat.

Der Übungsleiter lobte auch die gute Leistung von Scott Allen in Unterzahlsituationen und bezeichnete ihn bereits als "Persönlichkeit in der Kabine". Für die Eispiraten Crimmitschau gab es beim Allen-Debüt eine 5:8-Niederlage gegen Bietigheim-Bissingen und einen 4:2-Sieg in Freiburg.

Nächste Spiele sind entscheidend

Die Crimmitschauer richten den Blick nun auf die nächsten Aufgaben. Sie müssen am Freitag (ab 20 Uhr) - in einem hoffentlich gut gefüllten Kunsteisstadion im Sahnpark - gegen das Schlusslicht aus Bad Tölz antreten. Am Sonntag (ab 18.30 Uhr) folgt die Auswärtspartie beim Tabellenelften in Heilbronn. Dabei handelt es sich um zwei Begegnungen mit richtungsweisendem Charakter. Die Eispiraten-Profis könnten mit zwei Siegen den Abstand zu den Play-down-Plätzen ausbauen.

Personelle Situation weiter angespannt

Im personellen Bereich gibt es weiterhin einige Probleme. Verteidiger Danny Pyka klagte nach seinem Comeback im Spiel gegen Bietigheim-Bissingen erneut über Rückenprobleme. Der 33-Jährige muss mindestens zwei Wochen pausieren. Offen ist, ob Verteidiger Will Weber (Leistenverletzung) und Stürmer Christoph Kabitzky (Knieoperation) fit werden. Dagegen ist mit der Rückkehr von Elia Ostwald (Magen-Darm-Infekt) zu rechnen. Der Allrounder verpasste die letzten beiden Partien.