Nicht viel Zeit, sich auf den Lorbeeren auszuruhen

Menschen 2019 Joe Enochs schaut Mitte des Jahres auf eine spannende Saison zurück

Zwickau. 

Zwickau. Joe Enochs hatte im Juni Grund zum Feiern. Der ehemalige US-amerikanische Fußballspieler Joseph Andrew "Joe" Enochs ist nach 21 Jahren in Osnabrück seit Juli 2018 Fußballlehrer in der Muldestadt.

Mit Sympathie und Freundlichkeit aufgenommen

Gleich in seiner ersten Saison beim Traditionsverein führte er die "Schwäne" auf Rang 7 der dritten Fußballliga. Rückblickend auf seine erste Saison in Westsachsen erklärte Enochs: "Für mich war das eine spannende Zeit mit vielen schönen Eindrücken und tollen Erfahrungen. Das gilt auch für meine Familie, wir haben uns hier gut eingelebt. Es ist ein schönes Gefühl, mit so viel Sympathie und Freundlichkeit aufgenommen worden zu sein.

Kurz Durchschnaufen und weiter geht es

Besonders beeindruckend finde ich auch den Zusammenhalt in der Mannschaft und im Verein sowie die Fans, die unterstützend hinter uns stehen." In Erinnerung an den Juni erfüllen Enochs Zufriedenheit, Stolz und Freude über den erfolgreichen Abschluss des Spieljahres. Allerdings blieb nicht viel Zeit, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Es galt, kurz durchschnaufen und dann musste sich schon wieder auf die neue Saison vorbereitet, die Mannschaft ergänzt und neu formiert werden.

Den Klassenerhalt gemeinsam schaffen

Joe Enochs meinte zum Ergebnis: "Wir haben entsprechend unserer Möglichkeiten ein stabiles Gerüst im Team und neben erfahrenen Spielern eine Reihe Talente, die es zu entwickeln gilt. Ein Prozess, bei dem es vorübergehend sicher auch den einen oder anderen Rückschlag zu verkraften gilt. Wir sind dabei auf einem guten Weg. Dass dies keine Floskel ist, sieht man am Interesse anderer Vereine an unseren Spielern." Erklärtes Ziel von Enochs: "Obenan steht der Klassenerhalt des FSV Zwickau und den werden wir gemeinsam schaffen."