Niederfrohnaer Kita erhält Sächsischen Umweltpreis

Auszeichnung Kindergartenalltag im Eintag mit der Natur

niederfrohnaer-kita-erhaelt-saechsischen-umweltpreis
Foto: kali9/Getty Images

Niederfrohna. Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft vergibt seit 1996 den Sächsischen Umweltpreis. Mit dieser Auszeichnung sollen aller zwei Jahre herausragende Leistungen für den Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen sowie für den Naturschutz gewürdigt werden. Die Kita Pfiffikus aus Niederfrohna siegte im Wettbewerb "Sonderpreis für Umweltleistungen von Kindereinrichtungen, insbesondere im Bereich der Umweltbildung sowie ganzheitliche Konzepte" mit ihrem Projekt "Gesund aufwachsen und groß werden".

Mehr als 100 Kinder werden in der Niederfrohnaer Kita betreut. Im Alltag erleben die Jungen und Mädchen Landwirtschafts- und Umweltthemen hautnah - vom selbst gebauten Vogelnest bis zur selbst geernteten Kartoffel, die anschließend zu einer leckeren Suppe verarbeitet wird, so die Begründung des Ministeriums für die Vergabe des Preises. Umwelterziehung erfolge ganz selbstverständlich und durch Vorbildfunktion der Erzieher.

Zu wiederkehrenden Aktionen gehören beispielsweise Besuche auf dem Bauernhof. Das nachhaltige Konzept und das ressourcenschonende Verhalten seien lobenswert.