Nur wenige Teams wollen den Pokal

Futsal Hallen-Kreismeisterschaft hat diesmal nur neunTeilnehmer

nur-wenige-teams-wollen-den-pokal
Die Reserve des VfL holte im Vorjahr den Titel. Foto: Markus Pfeifer

Die Futsal-Kreismeisterschaft des Kreisverbandes Fußball Zwickau ist nur noch spärlich besetzt. Nachdem sich in diesem Jahr einige Teilnehmer, die in der Vergangenheit stets am Start waren, gegen die Meisterschaft entschieden haben, gibt es nur noch einen Wettbewerb mit neun Teams, die zunächst in zwei Gruppen spielen und anschließend ein Finalturnier mit den besten vier Mannschaften absolvieren. Im Vorjahr waren es 17 Teams in drei Ligen.

Die erste Gruppe bilden der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal III, SV Härtensdorf, Ebersbrunner SV und SV Waldenburg II. Gespielt wird am kommenden Samstag ab 13.15 Uhr in der Sporthalle Dieselstraße in Zwickau sowie am 22. Januar ab 15 Uhr in Hohenstein-Ernstthal im Hot-Sportzentrum. In Gruppe Zwei, die am 15. Januar ab 13.15 Uhr in Zwickau (SH Käthe-Kollwitz-Gymnasium) und am 28. Januar ab 15 Uhr in Hohenstein-Ernstthal spielt, gehen ACL Zwickau, Oberlungwitzer SV II, FV Wolkenburg, SV Fortschritt Crimmitschau und SV Waldenburg an den Start. Das Finalturnier soll am 5. Februar stattfinden.

Aus Sicht von Organisator Heiko Fröhlich bekommen die Teilnehmer dennoch einen sportlich guten Wettbewerb geboten. Der Rückschritt im Vergleich zu den Vorjahren sei natürlich nicht erfreulich, aber gerade mit Blick auf die Kreisoberligisten anderen Prioritäten geschuldet. "Viele Vereine haben auch nicht die nötigen Hallenkapazitäten", nennt er einen weiteren möglichen Grund.