OB Dresler rät: Berufe frühzeitig ausprobieren

Bildung Glauchauer Oberbürgermeister übernimmt Schirmherrschaft der Azubi- und Studientage

ob-dresler-raet-berufe-fruehzeitig-ausprobieren
Oberbürgermeister Peter Dresler hat die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen. Foto: Frenzel

Glauchau. Die Schirmherrschaft für die Azubi- und Studientage, die in der Sachsenlandhalle stattfinden, hat Oberbürgermeister Peter Dresler (parteilos) übernommen. Er sitzt seit 2008 auf dem Chefsessel im Rathaus.

"Eine Ausbildungsmesse hilft bei der Suche und eröffnet auch Möglichkeiten, Berufe frühzeitig auszuprobieren. Die künftigen Auszubildenden haben die Möglichkeit, mit Ausstellern ins Gespräch zu kommen, Praktika und Schnuppertage zu vereinbaren", sagt das Stadtoberhaupt. Er macht deutlich, dass sich die Lehrstellen-Landschaft gewandelt hat. In den 1990-er Jahren hat jeder dritte bis vierte Schulabgänger keinen Ausbildungsplatz erhalten.

Heute suchen die Ausbildungsbetriebe händeringend Lehrlinge. "Wir haben einen Lehrstellen-Überschuss. Das wird mir in allen Gesprächen mit den Betrieben so übermittelt.

Für die Zukunft unserer Region ist die Sicherung des Fachkräfte-Bedarfs lebenswichtig", sagt Peter Dresler.

Die "Stadt im Grünen" hat sich in den letzten Jahren als Bildungsstandort etabliert. Zu den Aushängeschildern gehört die Staatliche Studienakademie, an welcher mehr als 1000 Studenten lernen.

"Diese Form der unmittelbar berufsorientierten Hochschulbildung ist weder in Glauchau noch in der Bildungslandschaft generell wegzudenken."

"Die Zusammenarbeit zwischen BA und Stadt ist vielfältig, ebenso die Synergien. Der Name unserer Stadt wird von den Absolventen durchaus auch in die Welt getragen", sagt Peter Dresler.