Oberschulen stellen sich den Viertklässlern vor

Bildung In der Käthe-Kollwitz-Schule schaute auch der Stadtchef vorbei

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Viertklässler und ihre Eltern haben in Crimmitschau die Qual der Wahl: In der Stadt gibt es mit der Käthe-Kollwitz-Schule und der Sahnschule zwei Oberschulen. Sie rühren in diesen Tagen kräftig die Werbetrommel. Am Samstag fand der Tag der offenen Tür in der Käthe-Kollwitz-Schule statt. Ziel war, die Mädchen und Jungen mit den neuen Fächern bekannt zu machen. Schauen, Staunen und Mitmachen war die Devise. Schulsozialarbeit und Berufseinstiegsbegleitung und eine gezielte Berufsvorbereitung gehören zu den Grundpfeilern der Bildungseinrichtung.

Unter die Besucher mischte sich zum Tag der offenen Tür auch Oberbürgermeister André Raphael (CDU). Die Sahnschule präsentiert sich am Samstag zwischen 10 und 13 Uhr mit ihrem Angebot. Dann öffnen sich die Türen für Schüler und Eltern. Die Gäste können die modern ausgestatteten Unterrichtsräume kennenlernen und sich über das Angebot an Arbeitsgemeinschaften informieren. Im Physik- und Chemiekabinett werden Experimente vorbereitet. In der Aula ist das Musiktheater mit Auszügen aus aktuellen Programmen beziehungsweise Proben für zukünftige Vorstellungen zu erleben.