Ölspur verrät Unfallflucht

Polizei Alkoholisierter Autofahrer versucht, Kollision mit Ampel zu vertuschen

oelspur-verraet-unfallflucht
Foto: Haertelpress

Meerane. Einen 45-Jährigen, der zuvor von einer Unfallstelle geflüchtet war, konnte die Polizei heute Nacht in Meerane stellen. Gegen 1:30 Uhr kollidierte der Fahrer eines Audis auf der Äußeren Crimmitschauer Straße mit einer Fußgängerampel und einer Einpflanzung. Dabei wurde das Fahrzeug offenbar so schwer beschädigt, dass es Motoröl verlor. Dennoch fuhr der 45-Jährige einfach weiter.

Die Ölspur allerdings führte zu der Wohnadresse des Fahrers, wo die Polizei ihn wenig später fand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Der Führerschein des Unfallfahrers wurde beschlagnahmt. Der Gesamtschaden der Kollision beträgt laut Polizeiaussagen mehr als 21.000 Euro.