Olympia-Bewerbung hat "wenig Aussichten auf Erfolg"

Interview Im Gespräch mit Florian Freitag

Vor einer Woche wurden erstmals Berichte öffentlich zu einer möglichen Olympiabewerbung von mehreren deutschen Bundesländern, darunter auch Sachsen, öffentlich (BLICK berichtete). BLICK-Reporter Reinhard Peter sprach im Interview mit Florian Freitag vom Marketing / Veranstaltungen der Zwickauer Marx-Buchhandlung über die Möglichkeit, Olympia nach Sachsen zu holen.

Hat in Ihren Augen eine Bewerbung für 2030 realistische Erfolgsaussichten? Und was sind in Ihren Augen die Gründe dafür?

So toll ich die Idee finde hat sie wohl nur wenig Aussichten auf Erfolg, gerade nach den Erfahrungen der Bewerbung von Garmisch.

Was erwarten Sie für die Region, wenn die Spiele tatsächlich hier ausgetragen werden - in sportlicher und wirtschaftlicher Hinsicht?

Sportlich gesehen würde das für die Leistungszentren in der Region enormen Auftrieb bedeuten. Und auch wirtschaftlich kann das einige Impulse setzen. Gerade ein Ort wie Oberwiesenthal kann das gebrauchen.

Wie viele und welche Wettbewerbe würden Sie besuchen, wenn die Spiele hier in der Region ausgetragen würden?

Als Wintersportler und Wintersportfan in jedem Fall die Wettbewerbe im Alpin Ski, Biathlon, Rodeln und Skispringen.