Oratorium ist erneut zu hören

Musik Kantaten 4 bis 6 werden noch aufgeführt

oratorium-ist-erneut-zu-hoeren
Ein Großaufgebot von Chor und Orchester beim Weihnachtsoratorium. Foto: Andreas Kretschel

Hohenstein-Ernstthal. Das Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach gehört zur Adventszeit einfach dazu. Diesmal wurde das klassische Stück mit großen Aufwand vorbereitet und geht nach der Aufführung der Kantaten I bis III am dritten Adventswochenende in der St. Christophorikirche in Hohenstein-Ernstthal sogar in die Verlängerung. Am 30. Dezember gab es in der St. Laurentiuskirche in Crimmitschau eine erneute Aufführung, denn mit der dortigen Kirchgemeinde arbeiteten die Hohenstein-Ernstthaler zusammen. So war unter anderem ein beeindruckender Chor mit Sängern aus der Karl-May-Stadt, Oberlungwitz, Gersdorf, Crimmitschau und anderen Orten möglich. Hinzu kamen Solisten sowie Musiker der Vogtland Philharmonie. Am 5. Januar 2019 werden die Kantaten IV bis VI des Weihnachtsoratoriums, die relativ selten aufgeführt werden, ab 16 Uhr in der Hohensteiner Christophorikirche erklingen.