Orchester spielt in der "Neuen Welt"

Musik Robert-Schumann-Konservatoriums lässt Jugendsinfonien erklingen

orchester-spielt-in-der-neuen-welt
Foto: Skynesher/Getty Images/iStockphoto

Zwickau. Am 14. Juni findet um 19 Uhr traditionell zum Schuljahresende das Konzert des Jugendsinfonieorchesters des Robert-Schumann-Konservatoriums im Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" statt. Nach vorangegangenen Konzerten in Berlin, Potsdam und Kirchberg freuen sich die jungen Musiker auf den Auftritt vor heimischem Publikum.

Mit Susan Kammler (Oboe) und Johann Fritsch (Violoncello) sind zwei Absolventen des Konservatoriums als Solisten zu erleben. Neben einem Satz aus dem Oboenkonzert von Tomaso Albinoni erklingt das Cellokonzert von Edouard Lalo. Außerdem spielt das Orchester unter der Leitung von Prof. Georg Christoph Sandmann unter anderem Werke von Robert Schumann und Otto Nicolai.

Aus der Schauspielmusik "Peer Gynt" von Edward Grieg erklingen Ausschnitte mit Gesangsensemble und Sprecher. Karten zu 9 Euro und ermäßigt 7 Euro sind im Sekretariat des Konservatoriums und am Veranstaltungstag an der Abendkasse erhältlich.