Oskar belohnt Engagement

Auszeichnung Preis geht an Rebecca Rasch

Crimmitschau. 

Das ehrenamtliche Engagement von Rebecca Rasch wird mit einem Kinderarche-Oskar belohnt. Sie hat 2002 den Schritt aus dem Kinder- und Jugendheim in die eigenen vier Wände gewagt. "Wir waren eine Spitzengruppe", erinnert sie sich an ihre Zeit im Heim. Und deshalb war es für sie ganz selbstverständlich, für die anderen Mädels da zu sein, als die nach und nach entlassen wurden. "Die Mädels wussten, dass sie zu mir kommen konnten", sagt die heute 32-Jährige, die so etwas wie eine "Ersatzmutter" für die Jugendlichen wurde. Sie unterstütze die ehemaligen Heimbewohner bei Anträgen, legte Wochentage fest, an denen sich die Jugendlichen zum Erfahrungsaustausch trafen, und gab manchem den Schubs, den er brauchte, um wieder in die Spur zu kommen. Auch heute noch hält Rebecca Rasch, die gerade eine Umschulung zur Pflegeassistentin macht, den Kontakt zum Kinder- und Jugendheim.

"Ich habe dort so viel Liebe geschenkt bekommen, dass ich gern etwas zurückgeben möchte", sagt sie. Auch zum Archecup oder bei Kinderfesten hilft sie aus und unterstützt, wo sie nur kann. Für dieses große Engagement erhält Rebecca Rasch am 27. November im Atrium der Sparkassen-Versicherung Sachsen in Dresden einen Kinderarche-Oskar.