• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Partyalarm am Fuße des Borberges in Kirchberg

Stimmung Ex-Dschungelkönigin Melanie Müller heizt den Gästen ordentlich ein

Kirchberg. 

Kirchberg. Wenn auf dem Festplatz am Fuße des Borberges die "Kirchberger Winternacht" auf dem Programm steht, ist ausgelassene Partystimmung angesagt. 2009 hatte René Gertler gemeinsam mit seiner Partnerin Nancy Barth die Idee zu dieser winterlichen Festzeltfete.

Event hat sich in der Szene herumgesprochen

Damit wollten die beiden Kirchberger insbesondere einem jüngeren Publikum auch in der kalten Jahreszeit eine größere Tanzveranstaltung anbieten. Reichte in den ersten Jahren dafür noch ein 500er-Festzelt aus, musst schon bald ein doppelt so großes Zelt aufgestellt werden. "Die Winter-Nacht entwickelte sich schnell zu einem Event, das sich in der Szene herumgesprochen hat und inzwischen Besucher aus dem gesamten Umland anlockt", so René Gertler. Das Erfolgsrezept basiert nicht nur auf der passenden Musik. Immer wieder schafft es das Veranstalterduo auch besondere Gäste auf die Bühne zu holen. In diesem Jahr war das die ostdeutsche Partyblondine Melanie Müller.

Die Stimmung war am Kochen

Schon als die Sängerin und Ex-Dschungelkönigin kurz vor Mitternacht die Bühne betrat, war die Stimmung am Kochen. Gut eine Stunde lang heizte der blonde Wirbelwind den Feierwütigen ordentlich ein. Resümee von Tobias Wilde aus Zwickau: "Ich kannte Melanie Müller bislang nur aus dem Fernsehen und war nicht unbedingt ein Fan von ihr. Aber was sie hier live geboten hat - insbesondere ihr Kondition, die sie bei ihrem quirligen Auftritt an den Tag legte - nötigt schon einen gewissen Respekt ab", schätzte er ein.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!