Passantin an Ampelkreuzung verletzt - Zeugen gesucht

Polizei Ein PKW-Fahrer beschimpfte die Frau und zog ihr an den Haaren

Limbach-Oberfrohna. 

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall am Mittwoch gegen 17.40 Uhr an der Ampelkreuzung Chemnitzer Straße/Hohensteiner Straße. Eine 21-Jährige war zu jener Zeit zu Fuß an der Kreuzung unterwegs und überquerte nach eigener Aussage bei "Grün" die Straße. Als sie kurz vor Erreichen des Bürgersteigs der gegenüberliegenden Straßenseite war, kam ein Unbekannter mit einem Opel Astra gefahren und fuhr an die Fußgängerin heran. Der Fahrer des PKW hupte durchgehend und beschimpft die junge Frau verbal. Außerdem stieg er aus, zog ihr an den Haaren und umklammerte sie. Die 21-Jährige konnte sich losreißen und als sie mit ihrem Smartphone ein Foto des Opels machen wollte, schlug der Unbekannte der Frau das Smartphone aus der Hand. Anschließend fuhr er auf der Hohensteiner Straße in Richtung Pleißa davon. Die 21-Jährige erlitt durch die Handlungen des Mannes Kopfschmerzen.

Sie kann ihn wie folgt beschreiben: augenscheinlich Sachse, zirka 160 bis 170 Zentimeter groß, normale Statur, dunkelblonde Haare, bekleidet mit einer kurzen hellen Hose, einem Achsel-Shirt mit breiten Trägern - etwa in der Farbe der Hose - und Flip-Flops. Wer den Vorfall beobachtet hat oder weitere Angaben zur Person des Fahrers oder zu dessen Opel machen kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640.