• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Pech und furiose Aufholjagd

Motorsport AMC-Erfolge bei Rennpremiere der Arena E in Mülsen

Mülsen. 

Mülsen. Bevor am kommenden Samstag die neue Motorsportarena in Mülsen mit dem "1. AMC Pocket- und Mini-Bike-Rennen in der Arena E" ihr Motorrad-Debüt geben wird, "entjungferte" am letzten Sonntag der Ostdeutsche ADAC Kart Cup die Anlage motorsportlich gesehen. Organisiert und durchgeführt wird das anstehende achte und damit vorletzte Saisonrennen des ADAC Mini Bike Cups vom AMC Sachsenring, der nach 23 Rennen auf dem Sachsenring nun umzieht. Für seine Nachwuchsarbeit im Zweiradbereich ist der Hohenstein-Ernstthaler Motorsportclub deutschlandweit bekannt, hat aber auch einige erfolgreiche Kartsportler in seinen Reihen. So zum Beispiel der "Beste Sportler Automobilbereich" des ADAC Sachsen des Jahres 2018, der Plauener Tim Tröger. Nach Problemen im Training verbesserte er sich im ersten Lauf der Top-Klasse KZ2 auf den zweiten Platz und hatte im zweiten Rennen den Tagessieg schon im Visier. Drei Runden vor Ultimo schied er jedoch in Führung liegend mit einem technischen Defekt aus. Umgekehrt lief es beim Hohenstein-Ernstthaler Toni Tschentscher, der nach einer Rennpause in der gleichen Klasse zu Beginn des ersten Rennens von der Strecke rutschte, sich aber im zweiten vom letzten Startplatz bis auf Rang sechs nach vorn arbeitete. "Offensichtlich habe ich es noch nicht verlernt", meinte der 20-Jährige anschließend.



Prospekte