Piraten feiern zwei Siege

Eishockey Crimmitschau mit starker Offensive

Die Eispiraten Crimmitschau sorgen wieder für Furore. Sie kehrten mit einem 3:2 (0:0,1:1,2:1)-Sieg vom Gastspiel bei den Tower Stars Ravensburg zurück. "Es war eine intensiv geführte Partie, die über den Kampf entschieden wurde. Wir haben eindeutig das größere Engagement an den Tag gelegt", freute sich Trainer Fabian Dahlem über das Erfolgserlebnis. Vor den 2300 Zuschauern brachte Martin Heinisch die Gäste nach einer halben Stunde in Unterzahl in Führung. Zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt - 53 Sekunden vor der zweiten Drittelpause - gelang EVR-Stürmer Adam Hall der Ausgleich. Er war nach einem Schnitzer von Benjamin Hüfner erfolgreich.Die Westsachsen hatten im Schlussabschnitt die passende Antwort parat: André Schietzold mit einem Schuss von der blauen Linie (42.) und "Goldhelm" Austin Wycisk mit einem Powerplay-Treffer (48.) waren erfolgreich. Die Hausherren konnten in der Schlussminute durch Adam Hall verkürzen - mehr ließ die Eispiraten-Defensive um den starken Goalie Sebastian Albrecht nicht zu. Am Freitagabend gab es bereits einen 5:2 (1:1,1:1,3:0)-Sieg gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven. Im Schlussabschnitt schaltete Crimmitschau den Turbo-Gang ein. Die Westsachsen kamen durch einen Doppelschlag von Aaron Lee (45. und 48.) auf die Siegerstraße. Für den Endstand sorgte schließlich Clarke MacArthur (50.), der im Powerplay zum 5:2 traf und den Sahnpark damit in ein Tollhaus verwandelte. Weitere Torschützen für Crimmitschau waren zuvor schon Austin Wycisk (9.) und Darcy Campbell (24.). hof